Hallo ihr Lieben, klassisch oder lieber aus der Reihe tanzen? Muss man sich immer entscheiden oder geht auch beides? Ich denke, dass man modisch beides kann. Das möchte ich euch mit einem besonderen Hemdkleid von Gant beweisen. Es hat einen außergewöhnlichen Schnitt und daher muss man definitiv zwei Mal hinschauen. Ich habe das Kleid zur ersten Party der Fashion Week getragen und mich darin sehr wohl gefühlt:

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 2

Blaues Hemdkleid in asymmetrischen Schnitt

Auf den Fotos ohne Weste sieht man es, das Kleid hat auf einer Seite einen doppelten Kragen. Zum Saum hin erinnert es dann an den Origami-Trend. Im Sitzen muss man natürlich etwas aufpassen, denn die Länge ist gewagt. Das kann man also aus einem eigentlich klassischen Hemdkleid machen. Gant steht ja eher für Sportlichkeit, aber dieses Kleid ist defintiv das Gegenteil und es zeigt, dass die Marke immer wandlungsfähiger wird.

Um das Kleid Businnes tauglich zu machen, habe ich eine ärmellose Weste kombiniert. Man muss ja nicht sofort alles zeigen. Tasche und Schuhe sind farblich perfekt abgestimmt. Ich habe eine etwas größere Tasche gewählt, denn schließlich musste meine Kamera mit, um den Abend für euch festzuhalten.

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 1

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 5

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 8

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 9

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 4

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 3

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 6

desbelleschoses-gant-hemdkleid-berlin-fashionweek-sommer 7

Hemdkleid*: Gant
Ärmellose Weste*: Marc One (hier)
High-Heels: Zara
Tasche*: Tosca Blu
Uhr: Fossil “Jacqueline” via Silverart Shop
Armreif: Forever21

 

Wie gefällt euch das Kleid mit dem außergewöhnlichen Schnitt? Würdet ihr den Look so tragen?

Eure Julia.

Advertisements